schlafende-katze

Gefahrenquellen

katze-beim-spielen-2Katzen sind wie Kinder – arglos im Umgang mit Gefahren, sie erkennen mögliche Gefahrenquellen nicht, oder schätzen diese falsch ein.
Aber wenn Sie mit offenen Augen durch Ihre Wohnung gehen und gewisse Vorsichtsmaßnahmen einhalten, kann eigentlich nicht viel schief gehen.
Die meisten Unfälle passieren durch Stürze. Balkone sollten durch die Anbringung eines Netzes daher katzengerecht gesichert werden. Auch für gekippte Fenster gibt es Netzsicherungen, so dass sich die Katze nicht mit ihrem Kopf verklemmen kann.
Bei einem Jungtier sollte man den Toilettendeckel geschlossen halten und die Badewanne nicht unbeaufsichtigt vollaufen lassen. Jungtiere sind sehr neugierig und die Gefahr, dass sie sich nicht selbst aus einer misslichen Situation befreien können ist sehr groß. Durch die einfache Beachtung der beschriebenen Vorsichtsmaßnahmen, kann man die Gefahr des Ertrinkens ausschließen.
Um Ihre Sinne zu schärfen, hier eine Liste möglicher Gefahren. Die einzelnen Punkte sprechen eigentlich für sich selbst:
– Plastiktüten
– Stecknadeln
– Putzmittel, Medikamente
– Türen von Kühlschrank, Waschmaschine, Wäschetrockner, Backofen
– heiße Herdplatten

Und hier noch eine Aufstellung giftiger Zimmerpflanzen:

– Alpenveilchen
– Amaryllis
– Anthurie
– Azalee
– Calla
– Christusdorn
– Clivie
– Dieffenbachie
– Korallenbeere
– Orchidee
– Philodendron
– Stechpalme
– Usambaraveilchen
– Weihnachtskaktus
– Weihnachtsstern
– Wüstenrose
– Zimmerazalie

Merken

1 Antwort
  1. Cornelius
    Cornelius says:

    You’ve made some really good points there.
    I looked on the web for more info about the issue and found most individuals will go along with your views on this web site.

Kommentare sind deaktiviert.